Pepperstone


Pepperstone ist ein australisches Devisenhandelsunternehmen mit Firmensitz in Melbourne, welches in Europa mit einer von der ASIC (Australian Securities and Investment Commission) ausgeschriebenen Lizenz agiert.

Die Stärke dieses ECN Brokers ist definitiv die Geschwindigkeit der Ausführung jeglicher Aufträge und der direkte Zugriff auf den Markt mit FIX API 4.4.

Dadurch wirst du in der Lage sein, in die Wechselkurse der größten internationalen Währungen zu investieren. Das am meisten überraschende in der Analyse dieses Brokers, ist die wirtschaftliche Bedingungslage im Kontext des Handelns: die niedrigsten Spreads auf dem ganzen Markt und die Möglichkeit auch mit einem Standardkonto keine Kommissionen zahlen zu müssen.

Sicherheit

Wenn du dich entscheidest in den Online-Devisenhandel einzusteigen, musst du zuerst die Sicherheit beim von dir ausgewählten Broker analysieren: hat er eine reguläre Erlaubnis für die Ausübung der Dienste in Europa? In welcher Bank wird das Geld gelagert? Inwieweit wird die Privatsphäre der Kunden geschützt?

Zuallererst müssen wir festhalten, dass Pepperstone mit der australischen ASIC Lizenz ausgestattet ist, wodurch sie die Erlaubnis haben überall in Europa regulär zu handeln. Dieser Aspekt ist sehr bedeutend im Kontext, dass Händler sich auf ihren Broker verlassen können müssen.

Noch dazu wird das von den Kunden eingezahlte Geld bei Banken mit einer AA-Bewertung gelagert: das heißt, dass nur Banken mit strengen Kapitalvoraussetzungen ausgewählt wurden. Dies wird bei anderen FIrmen leider viel zu oft von Grünschnäbeln übersehen, was eine ernsthafte Menge an Problemen mit sich ziehen kann.

Doch das ist noch nicht alles! Der Broker setzt wirklich alles daran, die persönlichen Daten der Benutzer zu schützen und nutzt deswegen das fortschrittliche Protokoll Secure Socket Layer (SSL), welches ein Maximum an Schutz für den Datenaustausch gewährleistet.

Eröffnung eines Kontos

Du kannst zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Konten wählen:

  • Standard: 200$ als Mindesteinzahlung, keine Kommissionen, Leverage von 1:400
  • Razor: niedrige Spreads ab 0.1 Pips und feste Kosten

Das Razor-Konto erlaubt es zusätzlich dem Händler über ECN zu agieren, was einen direkten Zugriff auf den zwischenbanklichen Markt darstellt.

Welche Plattformen werden bereitgestellt?

Das Angebot an Handelsplattformen ist wirklich weitläufig und deckt alle Gebrauchsarten ab.

Die erhältlichen Plattformen sind:

  • Meta Trader 4
  • MetaTrader5
  • Physics FX
  • MAM / PAMN
  • FIX / API
  • WebTrader

Noch dazu werden auch mobile Plattformen unterstützt. So ist ein Zugriff über iPhone, Android-Gerät oder Tablet kein Wunschdenken mehr!

Fazit

Wir können zusammenfassen, dass Pepperstone einer der besten und kostengünstigsten Broker auf dem Markt ist: geringe Spreads, die geeignet fürs Scalping sind, und die Möglichkeit ohne Kommissionen zu agieren, machen Pepperstone vor allem zu einem geeigneten Broker für Händler, die noch nicht viel Erfahrung sammeln konnten.

Außerdem kann man mit MT4 arbeiten, der meist genutzten Handelsplattformen auf dem Forexmarkt. Zum Schluß dürfen wir nicht vergessen, dass du auch mit sogenannten Micro-Lots arbeiten kannst!

Veröffentlicht von
Zurück zur forex broker vergleich