Währungen und Kurse. Pips und Spread Berechnung


Foto von sxc.hu user svilen001

Währungen

Die am meisten gehandelten Währungen im Forexmarkt sind, in absteigender Reihenfolge, U.S. Dollar, Euro, Japanische Yen, Britische Pfund, Australischer Dollar, Schweizer Franken und Kanadischer Dollar.

All diese einzelnen Währungen sind miteinander verbunden und angepasst, um die Kreuzkurse zu bilden. Auf diese Art werden sie miteinander verglichen und die Menge an Geld, die nötzig ist um eine Einheit von dem was übrig ist zu kaufen, die Leitwährung, wird berechnet.

Die am meisten gehandelten Währungspaare sind:

EUR / USD, Euro / U.S. Dollar
USD / JPY, U.S. Dollar / Japanische Yen
GBP / USD, Britische Pfund / U.S. Dollar
USD / CHF, U.S. Dollar / Schweizer Franken
USD / CAD, U.S. Dollar / Kanadische Dollar
AUD / USD, Australische Dollar / U.S. Dollar
NZD / USD, Neuseeländische Dollar / U.S. Dollar

Die erwähnten Paare sind dementsprechend die wichtigsten Paare und alle beinhalten sie den U.S. Dollar, die meist gehandelte Währung.

Es gibt sehr viele Währungen in der Welt und wenn man sie vergleicht, schafft man eine große Anzahl an Währungspaaren. Nicht alle werden dabei so oft, wie die schon erwähnten, gehandelt, können allerdings dennoch interessante Einblicke in den Währungshandel darbieten.

Wir reden hier von den Währungspaaren, bei denen eine wichtige Währung mit der eines wachsenden Landes, wie Brasilien oder Mexiko, verglichen wird.

Pip: Was ist ein Pip und wie wird er berechnet

Die Forexquoten verändern sich ständig. Dabei gibt es minimale Bewegung eines Pip. Das Pip ist die kleinste Fraktion einer Bewegung und in anderen Märkten als Tick bekannt.

Wenn ein Währungspaar von 1.4500 auf 1.4501 springt, gab es eine Bewegung von 1 Pip. Wenn es von 1.4500 auf 1.46100 springen würde, wäre das eine Bewegung von 110 Pips.

Wenn wir eine Position aufbauen, hängt der Wert des Pip von der Kapitalsgröße für dieses Unternehmen ab. Selbst wenn der Broker automatisch den Wert des Pip berechnet sobald die Position offen ist, ist es wichtig, den Wert eines Pip zu wissen, bevor die Position eingenommen wird.

Es gibt viele Broker und Webseiten, die einen Pip-Rechner anbieten, aber jeder kann es mit Excel oder einem einfachen Taschenrechner auch selber berechnen.

Die Formel zum Ausrechnen des Wertes eines Pip ist:

(ein Pip mit der korrekten Positionierung der Dezimalstelle / momentaner Aktienkurs) x (Kapitalsgröße des momentanen Einsatzes)

Zum Beispiel: wir wollen eine Position von 20.000€ auf EurUsd aufbauen, was im Moment einen Kurs von 1.4490 hat.
Der Price variiert in Zu- bzw. Abnahmen von 0.0001.
(0.0001/1.4490) x 20.000
Der Wert eines Pip ist demnach 1.38€. Wenn wir den Dollarwert wollen, müssen wir den EurUsd Wechselkurs nutzen (1.4490), um diesen mit dem eben errechneten Resultat zu multiplizieren.
Der Dollarwert für 1 Pip bei einer Handelsgröße von 20.000€ ist deshalb: 1.38 x 1.4490 = $2

Dementsprechend ist der Dollarwert für 1 Pip bei einer Transaktion von 10.000€ $1.

Bid und Ask: Kurse für den Kauf und Verkauf im Währungswechsel | Der Spread

Wenn wir uns die Kurse anschauen, können wir sehen, dass es zwei Preise gibt, einer links und einer rechts. Der linke nennt sich BID und definiert den Preis, an dem wir verkaufen. Der rechte nennt sich ASK und definiert den Kurs, an dem wir kaufen.

Diese zwei Preise sind unterschieden durch den Abstand von ein paar Pips. Der Unterschied zwischen BID und ASK Preisen nennt man Spread.

Dieser Unterschied wechselt von Broker zur Broker, wobei die durchschnittlichen Werte sehr ähnlich sind. Der Spread hängt außerdem vom Wechselkurs ab, der bei den Hauptwährungen gering ist, bei exotischen Währung allerdings ziemlich hoch.

Der Spread ist also der Verdienst des Vermittlers, den wir für unsere Ausführungen benutzen. Die Broker verlangen keine Kommissionen, aber sie verdienen ihr Geld durch den Spread

Veröffentlicht von
Zurück zur forex broker vergleich